Über uns

Zweck der Stiftung

Aufgabe der Stiftung ist es, Menschen in Not unbürokratisch zu helfen. Die Stiftung ist schwerpunktmäßig für humanitäre Projekte in Entwicklungsländern tätig. Sie kann in Partnerschaft mit inländischen und ausländischen Organisationen arbeiten. Gemeinnützige Zwecke der Stiftung sind die unmittelbare Förderung der
●  öffentlichen Gesundheitspflege
●  Jugendhilfe
●  Erziehung, Volks- und Berufsbildung
●  Entwicklungszusammenarbeit
●  Wissenschaft und Forschung

Der Stiftungszweck soll insbesondere durch die Durchführung eigener sowie die Unterstützung einzelner konkreter Projekte zur Verbesserung der medizinischen Versorgung und die Durchführung eigener sowie die Unterstützung einzelner konkreter Bildungsprogramme erfolgen.

 

Die PRANA-Stiftung ist eine Förderstiftung und finanziert Hilfsprojekte anderer gemeinnütziger Organisationen in Deutschland. Sie führt selbst keine operativen Projekte durch. Zur Unterstützung von Hilfsprojekten verwendet die PRANA-Stiftung Spendengelder und die Erträge aus ihrem Stiftungsvermögen. Der Vorstand der PRANA-Stiftung entscheidet regelmäßig zum Ende eines Jahres über die beantragten Förderprojekte.

Die PRANA-Stiftung unterstützt derzeit folgende Hilfsprojekte anderer gemeinnütziger Organisationen:
●  Licht für die Welt e.V. – Nothilfeprogramm Covid 19 und ein Projekt in Nordostindien
●  Mary's Meals Deutschland e.V. – Schulernährungsprogramm in Ländern der Dritten Welt
●  Unterstützung des COVID-19-Nothilfefonds der Hochschule für Musik und Theater München
●  Jubiläumsinitiative "Wirkung hoch 100" des Stifterverbandes

In den Jahren 2017 bis 2019 hatte sie auch folgende Hilfsprojekte gefördert:
●  Babuschka Adoption Deutschland e.V. – Unterstützung für ältere Menschen in Kirgisistan
●  Förderverein Ümüt-Nadjeschda e.V. – Unterstützung des Kinderzentrums Nadjeschda in Bischkek
●  Panguana Foundation – Unterstützung für die Ausrüstung der Forschungsstation der Panguana Foundation in Peru

 

Vorstand

Die Mitglieder des Stiftungsvorstandes vollziehen den Willen des Stifters zur Verwirklichung ihrer gemeinnützigen Zwecke und entscheiden über die Förderprojekte der Stiftung, die Anlage des Stiftungsvermögens, die Verwendung der Erträgnisse des Stiftungsvermögens und Satzungsänderungen.

●  Prof. Dr. Stefan Stolte, Vorstandsvorsitzender
●  Dr. Katharina Franziska Braig, Vorstandsmitglied
●  Dr. Anna Kraftsoff, Vorstandsmitglied

 

Vergütungspolitik

Die Mitglieder des Vorstandes sind ehrenamtlich für die Stiftung tätig. Ihnen dürfen keine Vermögensvorteile zugewendet werden. Die ihnen entstandenen angemessenen Auflagen und Aufwendungen können nach Maßgabe eines entsprechenden Vorstandsbeschlusses erstattet werden, wie in der Satzung festgelegt.